Benblogging endet

Geschrieben am 12.06.2015 in Benblogging, Blog | 5 Kommentare
Benblogging endet

Genug jetzt. War lustig.Benblogging ends here.

Dracula

Geschrieben am 11.06.2015 in Benblogging, Life | Ein Kommentar
Dracula

Christopher Lee ist tot.

Gregor Gysi?

Geschrieben am 10.06.2015 in Benblogging, Politik | Ein Kommentar
Gregor Gysi?

Bens Artikel über Gregor Gysi war für mich eine echte Kopfnuss.

In Memoriam

Geschrieben am 08.06.2015 in Benblogging, Medien | 7 Kommentare
In Memoriam

Die Nachrufe der Reihe »In Memoriam« haben mich schon mehr als einmal zum Nachdenken angeregt…

Snowden Day

Geschrieben am 05.06.2015 in Benblogging, Politik | Ein Kommentar
Snowden Day

Wir sind nicht das Volk.

Wenn die Nacht am tiefsten

Geschrieben am 05.06.2015 in Benblogging, Netz, Politik | Ein Kommentar
Wenn die Nacht am tiefsten

Trotz alledem ist ein Lied mit langer Tradition und passt noch heute in die Zeit, in der wir gegen die Vorratsdatenspeicherung kämpfen.

Goodbye WordPress?

Geschrieben am 03.06.2015 in Benblogging, Blog | 3 Kommentare
Goodbye WordPress?

Sergej Müller muss sich aus der Wordpress Entwicklung zurückziehen. Eine gute Gelegenheit mal auf Wordpress an sich zu schauen.

Lumis

Geschrieben am 02.06.2015 in Benblogging, Getestet | Keine Kommentare
Lumis

Lumis ist ein Strategiespiel für zwei oder vier Personen und macht reichlich Freude.

Ich bin am Ende Mann und hier kommt Böhmermann

Geschrieben am 01.06.2015 in Benblogging, Musik | Keine Kommentare
Ich bin am Ende Mann und hier kommt Böhmermann

Ben freut sich wie gewohnt über den rappenden Böhmermann, wobei ich leider ein wenig lost bin, da ich zwar die Anfangszeit des deutschen Sprechgesangs—so nannte man das damals, wir hatten ja nichts—mitbekommen habe, heute aber eher keine Beziehung dazu habe. Und Böhmermann ist ein Hype, den ich seit Monaten mit festem Willen verschlafe, einfach weil […]

Fußball, Merkel und Demokratie

Geschrieben am 01.06.2015 in Benblogging, Politik | Keine Kommentare
Fußball, Merkel und Demokratie

Der Vergleich Blatter und Merkel gibt uns einen wunderbaren Ausblick auf die Demokratie, wie sie heute vielleicht nicht mehr funktioniert. Oder so.